Umweltschutz #H-122

Umweltschutz

Um das Wasserschutzgebiet zu umgehen, welches sowie so schon von der Autobahn durchquert wird, wird die Leitung hier mitten durch bewohntes Gebiet gezogen und z.B. in Eilendorf angenähert. Warum ist es nicht möglich,die Leerrohre an der Seite der Autobahn ein einem Beton/Stahl-Schutzrohr überirdisch zu verlegen. Dann wären dort keine Erdarbeiten nötig.

 

--- Antwort der Amprion GmbH vom 31.03.2015 --- 

Die Kabelanlage wäre bei einer solchen Anordnung zu ungeschützt. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir die Trassenführung an der Autobahn, um das Wasserschutzgebiet herum, nun weiter führen.

 

Anschrift: 
Kalverbenden 100, 52066 Aachen
Mit welchem Hintergrund nehmen Sie teil?: 
Bürger
Wo wohnen Sie?: 
Stadt Aachen

Kommentare

Hallo Gast, vielen Dank für Ihre Frage. Wir sammeln alle Fragen und Hinweise zunächst bis zum 31.10. Amprion wird dann das gesamte Feedback gebündelt auswerten und die Fragen beantworten. Alle Antworten und die Weiterverarbeitung der Hinweise werden dann auf alegrodialog.de eingestellt. Herzlichen Dank für Ihre Beteiligung, Petra Schröter (Moderation im Auftrag der Amprion GmbH)